Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



Suchergebnis (67 Treffer)

Regionale Lebensader in Gefahr! Zukunft für die Bundeswasserstraße Schlei

08.10.2013

Regionale Lebensader in Gefahr!
Zukunft für die Bundeswasserstraße Schlei - Unterstützung benötigt!
Nach wie vor ist die Zukunft der Schlei als Bundeswasserstraße ungewiss. Der Schlei droht im Zuge der WSV-Reform ein Verlust ihres heutigen Status als Bundeswasserstraße, das bedeutet unter anderem, dass Fahrwassermarkierung, Wassertiefenerhalt und Küstenschutz im Bereich Schleimünde nicht mehr im heutigen Maß und auf Kosten ... mehr

Warten auf grünes Licht für den Ausbau

07.09.2013

Warten auf grünes Licht für den Ausbau
Brodersby hat die Pläne des Investors für das Missunder Fährhaus abgesegnet / Eröffnungstermin steht noch nicht fest
Brodersby

Mit dem Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan „Missunder Fährhaus“ hat die Gemeindevertretung Brodersby die Aktivitäten um das alteingesessene Restaurant und Ausflugslokal, das seit letztem November geschlossen ist, ein gutes Stück ... mehr

Kommunalwahl 2013 - Ergebnisdienst

26.05.2013

  Kommunalwahl 2013 - Ergbenisdienst Die Amtsverwaltung Südangeln wird die vorläufigen Endergebnisse direkt nach der Ermittlung ins Internet einstellen. Bitte klicken Sie hier.
 


Pläne fürs Fährhaus stoßen auf Kritik

24.04.2013

Pläne fürs Fährhaus stoßen auf Kritik
Ausbauvorhaben eines Bremer Investors mit Bauhöhen bis zu zwölf Metern / Noch kein Wiedereröffnungstermin für das Gasthaus in Missunde in Sicht
Brodersby

Wenig Sympathie konnten zwei Mitglieder der Brodersbyer Gemeindevertretung den Plänen eines Bremer Investors zum Ausbau des Missunder Fährhauses entgegenbringen. Dieser will in eingeschossiger Bauweise die Restaurantfläche des alten ... mehr

Info Mehrjahresbescheide

01.01.2013

Abgabenbescheide 2013 Informationen zu den Abgabenbescheiden (Mehrjahresbescheide) finden Sie hier.

Abbrennverbot Feuerwerkskörper

31.12.2012

Abbrennverbot Feuerwerkskörper Die Anordnung zum Abbrennverbot von Feuerwerkskörpern finden Sie hier.

Ablesung der zusätzlichen Wasseruhren

03.09.2012

Ablesung der zusätzlichen Wasseruhren Amt Südangeln
Bitte denken Sie an die Ablesung Ihrer zusätzlichen Wasseruhren für Gartenwasser u. ä..
Teilen Sie den Zählerstand dem Steueramt (Tel. 04623 / 78-303, Fax: 04623 / 78-400, e-mail: steueramt@amt-suedangeln.de) mit.

Für die Gemeinden Brodersby, Idstedt, Nübel, Schaalby und Tolk sind die Schleswiger Stadtwerke (Tel.: 04621 / 801-273, Fax: 04621 / 801-111) ... mehr

Tag der offenen Tür

18.08.2012

Tag der offenen Tür am 18. August 2012 Verwaltung und Kindergarten in Böklund präsentieren sich
Zwei Jahre lang bestimmten Handwerker und Baumaschinen das Bild in der Straße Toft der Gemeinde Böklund. Das alte Amtshaus wurde modernisiert und zu einem öffentlichen Dienstleistungszentrum erweitert.
Die Straße Toft und die Gehwege erhielten neue Oberflächen und wurden in einem Teilbereich ... mehr

Wasserversorgung: Viele Frage sind offen

11.05.2012

Wasserversorgung: Viele Frage sind offen
Planungsbüro soll im Auftrag der Gemeinde Brodersby Modalitäten klären
Brodersby
Der generelle Anschluss der Gemeinde Brodersby an die zentrale Trinkwasserversorgung des Wasserbeschaffungsverbandes Südangeln war eines der zentralen Themen der Gemeindevertretersitzung im „Missunder Fährhaus“. Die Qualität der Trinkwasserversorgung in der Gemeinde ist uneinheitlich. So wird der Ortsteil Burg in guter Qualität über einen ... mehr

Ortsrecht im Internet verfügbar

12.03.2012

Ortsrecht der Gemeinden und des Amtes im Internet verfügbar Ab heute ist ein Großteil des Ortsrechts der Gemeinden des Amtes Südangeln sowie der Amtsverwaltung Südangeln im Internet abrufbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kritik an unzeitgemäßer Wasserversorgung

13.10.2011

Kritik an unzeitgemäßer Wasserversorgung
In Brodersby werden etliche Haushalte noch aus eigenen Brunnen versorgt / Beschaffungsverband Südangeln könnte Lieferung übernehmen
Brodersby

Die Diskussion um eine zentrale Wasserversorgung nahm in der Gemeindevertretersitzung von Brodersby großen Raum ein. Bereits in der Einwohnerfragestunde forderte ein Bürger eine positive Entscheidung – er argumentierte, dass Frischwasser ein Teil der Grundversorgung sei.
Wie ... mehr

Übergabe Abwassernetze der Gemeinden Brodersby, Nübel, Schaalby und Tolk an die Schleswiger Stadtwerke

27.07.2011

Übergabe Abwassernetze der Gemeinden Brodersby, Nübel, Schaalby und Tolk an die Schleswiger Stadtwerke
Die Gemeinden Brodersby, Nübel, Schaalby und Tolk haben ihre Abwassernetze zum 01.07.2011 an die Schleswiger Stadtwerke übergeben.

Daher wurden die Abwassergebühren bis zum 30.06.2011 letztmalig vom Amt Südangeln für die Gemeinden abgerechnet, Vorauszahlungen werden vom Amt Südangeln nicht mehr ... mehr

Keine Gnade mehr

19.05.2011

Keine Gnade mehrfür „Bombenleger“auf vier Pfoten
Brodersby

Ein heikles Thema brachte Bürgermeister Bernd Blohm vor die Gemeindevertretung von Brodersby. Immer wieder nähmen uneinsichtige Hundebesitzer ihre Vierbeiner trotz Verbots mit an den Burger Strand. „Wir werden jetzt nicht nur nach Beschwerden, sondern auch unangekündigt kontrollieren und bei Bedarf Ordnungsstrafen verhängen“, so Blohm. Krankheitserreger im Hundekot ... mehr

Stadtwerke übernehmen Abwassernetz

09.05.2011

Stadtwerke übernehmen Abwassernetz
Vertrag zwischen Schleswiger Kommunalunternehmen und den Umlandgemeinden / Ratsversammlung muss noch zustimmen
Tolk

In zeitgleicher Sitzung verabschiedeten die Gemeinden Brodersby, Nübel, Schaalby und Tolk einen Vertrag, mit dem die Gesamtaufgabe der Schmutzwasserentsorgung am 1. Juli auf die Stadtwerke Schleswig übergeht. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren.
Bisher übernahm das Amt ... mehr

Eltern: Haltestelle muss weg

08.02.2011

Eltern: Haltestelle muss weg
Busstopp an der Schleidörferstraße beschäftigte erneut Brodersbyer Gemeindevertretung
Brodersby
Für einige Zuschauer war die Verpflichtung von Fausta Lüth als neue Gemeindevertreterin von Brodersby eine Überraschung. Denn ihnen war nicht bewusst, dass die Vorsitzende des arbeitsreichen Ausschusses „Jugend und Kultur“, die auch regelmäßig an den Gemeindevertretersitzungen teilnimmt, „nur“ bürgerliches Mitglied ... mehr