Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



11.12.2008

Lob für Ganztagsschule: Kapazitätsgrenze erreicht
35 Kinder erhalten täglich ein gesundes Mittagessen / Planungen für jahrgangsübergreifende Beschulung sind angelaufen
Sieverstedt/Havetoft
/
spl
– Einmal mehr konnte die Leiterin der Schule im Autal, Karin Krawietz-Freistein, über die erfolgreiche Einrichtung der Offenen Ganztagsschule berichten. Von montags bis donnerstags erhalten täglich 30 bis 36 Kinder ein gesundes Mittagessen. Damit stößt die Ganztagsschule an ihre Grenzen. Das umfangreiche Programm, an dem mehr als 70 Kinder teilnehmen, wurde von den Schulverbandsmitgliedern, insbesondere auch vom Verbandsvorsteher Peter Hermann Petersen, ausdrücklich gelobt.

Da das Land spätestens ab 2012 eine jahrgangsübergreifende Beschulung in den ersten Klassen vorsieht, laufen auch in Sieverstedt diese Planungen bereits an. In Sieverstedt könnte es für die 1. und 2. Klasse bereits zu Beginn des neuen Schuljahres losgehen. Auf Wunsch der Schule sollten die Jahrgänge 1 bis 3 in vier Klassen übergreifend unterrichtet werden. In diesen Klassen werden dann keine Noten vergeben.

Ziel ist auch, dies nach Möglichkeit auf den 4. Jahrgang auszudehnen. Die „Grundschule ohne Noten“ könnte mit Zustimmung der Schulrätin und Genehmigung des Ministeriums Pilotprojekt werden.

Die Schulverbandsumlage bleibt 2009 mit 122 000 Euro unverändert, berichtete Amtskämmerer Martin Elsner. Allerdings verschieben sich die Kostenanteile durch die geänderten Kinderzahlen von Havetoft und Sieverstedt um rund 2000 Euro. Größter Posten bleiben die Betriebskosten für das Schulgebäude. Durch die neue Sporthalle kann die Entwicklung noch nicht abschließend bewertet werden.

 

Autor: shz.de - spl