Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



09.03.2019

Naturpark Schlei: Schaalby macht mit

Gemeinde stellt Aufnahmeantrag / Breitbandausbau geht voran / Investition in Löschfahrzeug
Schaalby

Mit einem einstimmigen Beschluss hat sich die Gemeindevertretung Schaalby dazu entschlossen, einen Aufnahmeantrag beim Verein „Naturpark Schlei “ zu stellen. Dem Entschluss war ein Vortrag von Ostseefjord-Schlei-Geschäftsführer Max Triphaus und Jan Blanke vom Naturpark Schlei vorangegangen, in dem sie die Vorzüge und Leistungen des Vereins darlegten. Seine Hauptaufgaben sieht der Verein im Naturschutz, der Landschaftspflege und der Umweltbildung, aber auch in der Regionalentwicklung und dem nachhaltigem Tourismus.

Gemeinderatsmitglied Peter Feige (Die Grünen) sagte: „Die Gemeinde und die Bauern müssen sich etwas überlegen. Alles, was wir hier vorhaben, ist eigentlich 20 bis 30 Jahre zu spät.“ Er selbst habe schon vor langer Zeit auf ökologische Landwirtschaft umgestellt: „Und das geht auch.“

In seinem Bürgermeisterbericht lobte Karsten Stühmer die planmäßig vorangehenden Arbeiten im Breitbandausbau: „Bis Sommer sollen alle Häuser der Gemeinde Schaalby ein Signal haben.“ Die Tiefbaufirma rechne damit, dass sie im Herbst mit dem Tiefbau im gesamten Amt fertig sei.

Die Jahresversammlungen der drei Feuerwehren in der Gemeinde sind abgeschlossen. Die Mitgliederzahlen sind stabil. In den Einsatzabteilungen sind derzeit fast 100 Männer und Frauen. Am 31. März wird in Schaalby aufgrund der regen Nachfrage eine Kinderfeuerwehr gegründet.

Die auf der Jahreshauptversammlung neu gewählten Ehrenbeamten Michael Luth, Martin Winkelmann, Gerd Hansen und Sven Clausen wurden von Bürgermeister Karsten Stühmer vereidigt.

Für die Freiwillige Feuerwehr Moldenit wurde die Anschaffung eines neuen feuerwehrtechnischen Aufbaus für das Löschfahrzeug TLF 8/18 beschlossen. Die dafür benötigten Finanzmittel in Höhe von 100.000 Euro wurden bereits im Haushalt veranschlagt und genehmigt.

Weiteres in Kürze:

In die Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein, die der Gemeinde seit Kurzem vorliegt, sind die Kirchen St. Marien und St. Jacobus in Kahleby und Moldenit, die Wassermühle mit Wasserlauf sowie das Mühlenwehr und der Mühlenteich in Schaalby und das Flachhallenhaus in Füsing aufgenommen worden.

Bürgermeister Stühmer berichtete über Gespräche, die mit der Stadt Schleswig geführt werden. Es soll eine Vereinbarung über die gewerbliche Entwicklung der Gemeinde erstellt werden. Diese wird von den Verwaltungen in Stadt und Amt vorbereitet und kommt dann in die jeweiligen Gremien.

Die Gemeindevertretung hat die Umsetzung des Projektes zum Neubau eines Mitteltraktes der Boy-Lornsen-Schule beschlossen, vorbehaltlich der Bewilligung von Fördermitteln.

Es wird ein öffentlich-rechtlicher Vertrag mit dem Amt Südangeln zur Durchführung des Projektes „Dorfgemeinschaftszentrum“ abgeschlossen. Eine Kooperationsvereinbarung schließt derzeit 14 Partner ein. Die Aufnahme weiterer Partner ist möglich. Der Gemeinderat ermächtigte Bürgermeister Karsten Stühmer, der Architekten Peter Paustian aus Schleswig als Generalplaner zu beauftragen.

Autor: Heidi Schultz 
Quelle: www.shz.de