Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



21.07.2008

Hans-Werner Berlau bleibt Amtsvorsteher in Südangeln

In einer außerordentlich schnellen Sitzung konstituierte sich das Amtsausschuss des Amtes Südangeln. Einmütig wählten die Mitglieder Hans-Werner Berlau aus Taarstedt wieder zum Amtsvorsteher.

- Böklund - 

Das Amt Südangeln ist anderthalb Jahre nach seiner Gründung schon zusammengewachsen. Das zeigte sich an der durchgängigen Einmütigkeit anlässlich der konstituierenden Sitzung des Amtsausschusses im Böklunder Verwaltungsgebäude.

Dank guter Vorarbeit liefen die offenen Wahlen einstimmig und in Rekordzeit ab. Alter und neuer Amtsvorsteher ist Hans-Werner Berlau aus Taarstedt; zu seinem 1. Stellvertreter wählte der Amtsausschuss Johannes Petersen aus Böklund, und 2. stellvertretender Amtsvorsteher wurde Hans-Helmut Guthardt aus Neuberend.

Genauso flott klappte die personelle Besetzung der Ausschüsse, die ihre Vorsitzenden allerdings in eigenen Sitzungen wählen. Wenn auch das reibungslos abläuft, dürfte dabei Folgendes herauskommen (in Klammern die geplanten Stellvertreter):

Finanzausschuss Bernd Wedekind, Böklund (Eckhard Schröder, Schaalby); Ausschuss für Amtsentwicklung und Koordinationsaufgaben Edgar Petersen, Idstedt (Heinrich Mattsen, Süderfahrenstedt); Verwaltungs- und Personalausschuss Jürgen Augustin, Nübel (Hans-Joachim Thomsen, Goltoft); Schulausschuss (nur für den Südbezirk) Heinrich-Wilhelm Horstmann, Twedt (zurzeit noch ohne Vorschlag für einen Stellvertreter).

Mit einem Hubschrauber-Ticket für einen Rundflug über die Heimat Südangeln wurden aus dem Amtsausschuss verabschiedet Brigitte Hügel (Schaalby), Frauke Struve (Nübel), Dr. Daniel Stremlau (Neuberend) sowie Ulrich Bachler (Uelsby). Dieser hatte sich als Amtsvorsteher in Böklund und bisheriger 1. Stellvertreter in Südangeln besondere Verdienste erworben und bekam deshalb noch einen Präsentkorb drauf zu.

Als die schnelle Sitzung schon beendet war, musste Amtsvorsteher Hans-Werner Berlau nachträglich noch einmal dienstlich werden: Er vereidigte den einstimmig bestätigten 2. stellvertretenden Amtswehrführer Björn Wilke und ernannte ihn zum Ehrenbeamten. Dieser hatte sich zur Sitzung verspätet, weil er beim Bundespräsidenten war und nicht vorzeitig aussteigen konnte – er saß nämlich mit dem Staatsoberhaupt in einem U-Boot in Eckernförde.

Amtsvorsteher Hans-Werner Berlau mit seinen Stellvertretern Johannes Petersen (li) und Hans-Helmut Guthardt (re).


 

 

 

 

 


Amtsvorsteher Hans-Werner Berlau mit seinen Stellvertretern Johannes Petersen (li) und Hans-Helmut Guthardt (re).
Foto: Staritz

 

Autor: shz.de - stz