Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



01.03.2011

Goltoft: Nein zum Tag der Schleidörfer

Gemeinderat bemängelt den Verlust der gemeinsamen Idee der Anlieger / Investitionen in Wehrausstattung und Kita-Ausbau vorgesehen
Goltoft

 

Die Gemeinde Goltoft wird nicht am „Tag der Schleidörfer“ teilnehmen, der für den 3. Juli geplant ist. Dieser einstimmig gefasste Beschluss der Gemeindevertretung war erst nachträglich in die Tagesordnung der jüngsten Sitzung aufgenommen worden.
„Von dem ursprünglichen Gedanken, die Schlei als verbindendes Element zu betrachten und mit den Schleigemeinden gemeinsam etwas zu unternehmen, ist nicht mehr viel übriggeblieben“, lautete Bürgermeister Hans-Joachim Thomsens Erklärung für das Votum. Die Vorbesprechungen seien so verlaufen, dass man wegen Streitereien über eigentlich geringe Kosten nicht zu einer einvernehmlichen Lösung gekommen sei. „Wir haben uns entschlossen, im Jahr 2011 nicht am Tag der Schleidörfer teilzunehmen, weil er in diesem Jahr nicht mehr von einem gemeinsamen Geist getragen wird“, schloss Thomsen. Anke Lüneburg, Geschäftsführerin der Ostseefjord-Schlei-GmbH, die die Schlei umspannende Touristenattraktion organisiert, widersprach dieser Ansicht: „Das verbindende Element des Schleidörfertages ist immer noch da, weil im Grunde genommen alle Gemeinden an einer Gemeinschaft interessiert sind und unbedingt möchten, dass der Tag der Schleidörfer weitergeführt wird.“
In der Sitzung wurde für die Jahre 2011/2012 ein Doppelhaushalt der Gemeinde Goltoft beschlossen, der im Verwaltungsteil 236 300 / 240 700 Euro sowie im Vermögensteil 29 500 / 14 900 Euro beträgt. Um den Verwaltungshaushalt auszugleichen, ist eine Zuführung von 9600 Euro aus der Rücklage notwendig.
An Investitionen ist die Anschaffung von 20 neuen Feuerwehrhelmen nach dem höchsten Sicherheitsstandard sowie die Beteiligung am Ausbau des Kindergartens in Ulsnis geplant. Die Hebesätze der Realsteuern bleiben unverändert bei 260 Prozent für Grundsteuer A und B sowie 380 Prozent bei der Gewerbesteuer.
In seinem Verwaltungsbericht machte Bürgermeister Thomsen darauf aufmerksam, dass der Ablauf des Konzessionsvertrags mit der Eon Hanse und die Übernahme des Elektronetzes durch die Stadtwerke Schleswig erst am 18. August dieses Jahres gültig wird. Bis dahin sei bei auftretenden Störungen im Stromnetz immer noch die Eon Hanse der verantwortliche Ansprechpartner.Die Ausschussvorsitzenden gaben die Veranstaltungstermine für das laufende Jahr bekannt: Am 11. März veranstalten die Jugend- und Kulturausschüsse von Brodersby und Goltoft eine Kinderfaschingsfeier im Missunder Fährhaus. Am 1. April findet ein kultureller Abend im Missunder Fährhaus gemeinsam mit der Gemeinde Brodersby statt. Die Aktion „Sauberes Dorf“ wird am 9. April veranstaltet. Am 23. April wird es ein Osterfeuer am Strand geben. Der Nistkastenbau mit Kindern ist für den 19. November vorgesehen.
Autor: ql, 01.03.2011 
Quelle: www.shz.de