Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



15.12.2010

Haushaltsloch: Tolk erhöht Steuern und Abgaben

Tolk

 

Mit einer Deckungslücke von je 55 000 Euro verabschiedete die Gemeinde Tolk den Doppelhaushalt 2011/2012. Die Einnahmen im Verwaltungshaushalt betragen 908 000/ 939 200 Euro und im Vermögenshaushalt 61 000 / 34 600 Euro. Investitionen sind nicht vorgesehen, die Grundsteuern A/B werden um 20 Prozentpunkte auf 350/370 Prozent erhöht. Ab dem Jahreswechsel kostet der erste Hund 100 Euro, der zweite 140 Euro und jeder weitere 180 Euro. Die Erhöhung der Zweitwohnungssteuer auf 11,5 Prozent des Mietwertes bringt keine zusätzlichen Einnahmen, da ein Steuerzahler seinen Zweitwohnsitz in Tolk aufgegeben hat.
Bürgermeister Andreas Thiessen begründete die Deckungslücke im Haushalt mit reduzierten Schlüsselzuweisungen und einem Anstieg der Kindergartenkosten, die gegenüber 2006 um 100 Prozent auf zirka 3000 Euro pro Kind und Jahr gestiegen seien.
Im Nachtragshaushalt 2010 konnte die Deckungslücke durch Mehreinnahmen ausgeglichen werden. Er erhöhte sich im Verwaltungsteil auf 991 400 Euro und verringerte sich im Vermögensteil um 6400 Euro auf 101 300 Euro.
Für den Bereich der Tolker Tankstelle beschloss die Gemeindevertretung die Aufstellung eines Bebauungsplanes, um die Entwicklung eines Mischgebietes zu ermöglichen. Mit den Eigentümern wurde ein städtebaulicher Vertrag geschlossen, in dem ihnen die Kosten des Planungsverfahrens auferlegt werden.Ein Standortkonzept für Freiflächen-Photovoltaik auf mehreren hundert Hektar der Gemeinde wurde von der Gemeindevertretung zur Kenntnis genommen. Über das weitere Verfahren soll beraten werden, sobald potenzielle Investoren vorhanden sind.
Autor: ql, 15.12.2010 
Quelle: www.shz.de