Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Kategorie:
Monat:
Suchbegriff:
Ein Lotse übernimmt in Idstedt
16.06.2018

Ein Lotse übernimmt in Idstedt

Idstedt

Die neue Gemeindevertretung wählt Erhard Heuseler zum Bürgermeister / Edgar Petersen verabschiedet sich nach 20 Jahren

Idstedt hat einen neuen Bürgermeister: Zu ihrem Vorsitzenden wählten die elf Gemeindevertreter Erhard Heuseler (FWI). Der 62-Jährige war lange Jahre Fluglotse und Leiter einer IT-Abteilung bei der Bundeswehr. Seit 2010 ist er selbstständiger Energieberater und wohnt seit vier Jahren in Idstedt, wo er bisher in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv war. Die Kommunalpolitik hat er in der Gemeindevertretung Tarp kennengelernt.

Warum hat er sich zum Bürgermeister wählen lassen? „Verantwortung zu übernehmen, ist mir berufsbedingt immer selbstverständlich gewesen. Die leider begrenzten Gestaltungsspielräume möchte ich zum Wohle Idstedts nutzen: Vereine unterstützen, Treffpunkte schaffen, Umweltschutz wie Tourismus fördern, den Glasfaserausbau voranbringen und die Ungerechtigkeiten der Straßenausbausatzung beseitigen“, sagt er zu seinen Zielen.

Im Verhinderungsfall vertreten ihn Peter Voß (SPD) und Andy Philipp (FWI). Die Besetzung der drei Ausschüsse mit jeweils vier Gemeindevertretern und drei bürgerlichen Mitgliedern erfolgte zügig. Handlungsfähig wurden diese Gremien durch die Wahl ihrer Vorsitzenden (und Stellvertreter) – Finanz- und Wirtschaft: Heinz Christl (Peter Voß); Bau und Umwelt: bürgerliches Mitglied Stefan Duwe (Nils Sönnichsen); Sozial und Kultur: Anne Roder (Lars Mende).

Im Amtsausschuss wird Bürgermeister Heuseler vertreten durch Andy Philipp oder Heinz Christl, und mit dem Bürgermeister wird Peter Voß (als Vertreter Michael Metzger) die Gemeinde in der Verbandsversammlung des Schulverbandes Auenwaldschule Böklund vertreten.

Edgar Petersen (CDU), bisheriger Bürgermeister, dankte seinen Stellvertretern der letzten 20 Jahre sowie seiner Frau Monika, die als Telefonistin und Termin-Koordinatorin viel auszuhalten gehabt habe. Außerdem bedankte er sich bei Holger und Monika Behmer, Manfred Griese, Hans-Wilhelm Clasen und Gerd Krüger mit Geschenken für ihr freiwilliges Engagement in der Dorfgemeinschaft. „Es ist viel geschehen in meiner Amtszeit“, resümierte er. „Jetzt übergebe ich der neuen Vertretung eine solide Haushaltslage und biete meinem Nachfolger zum Einstieg meine Hilfe an.“

Und Erhard Heuseler versprach, dass es für die vielen ausgeschiedenen Gemeindevertreter eine eigene und würdige Verabschiedung geben werde.

Autor: stz, 16.06.2018 
Quelle: www.shz.de