Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



22.06.2009

Erst gab’s Geschenke, dann wurde scharf geschossen

Stolk/
stz 

Zum Behördenschießen des Amtes Südangeln kamen 13 Mannschaften ins Festzelt des Stolker Schützenverein von 1909. Der Verein ließ aus Anlass seiner 100-Jahr-Feier die Kommunalpolitiker aus elf von 16 Gemeinden sowie Verwaltung und Polizei mit Luftgewehr und Kleinkaliberbüchse um Wanderpokale schießen.
Die Struxdorfer Gemeindevertreter trafen am besten: Mit 341 Ringen wurden sie Mannschaftssieger und stellten mit Ralf Sommer auch den besten Einzelschützen. Auf den weiteren Plätzen folgten Stolk und Nübel, Tolk, Vorjahressieger Idstedt, das erste Team der Amtsverwaltung, Twedt, Klappholz, Taarstedt, Süderfahrenstedt, Goltoft , Böklund sowie das zweite Team der Südangelner Verwaltung. Den Einzelpokal der Frauen gewann Svenja Linscheid von der Amtsverwaltung mit derselben Ringzahl wie Männer-Sieger Ralf Sommer. Die Pokale übergab Amtsvorsteher Hans-Werner Berlau.
Die Festwoche zum 100-jährigen Bestehen des Stolker Schützenvereins begann mit einem Vergleichsschießen der befreundeten Vereine. Alle Mannschaften bekamen von Ältermann Volker Broer und Kapitän Marco Hansen Erinnerungsgaben an den Abend, an dem das gesellige Zusammenkommen im großen Festzelt im Vordergrund stand.
Ungeachtet der Freundschaftsgeschenke wurde nach den Durchgängen mit Kleinkaliber und Luftgewehr eine Rangfolge ermittelt, die Besten erhielten zusätzlich einen Jubiläumspokal. Dieser ging mit einem deutlichen Vorsprung von zwölf Ringen an die erste Mannschaft der Stolker Sportschützen. Hier erwiesen sich Claus-Peter Ohlsen, Fred Hagge, Klaus-Peter Voß und Alfred Steffen als unschlagbar. Ohlsen gewann auch den Einzelpokal. Tagessieger beim Lichtpunktgewehrschießen wurden Ronald Schreiber vom SV Weißes Roß sowie bei den Jugendlichen Justin Paulsen aus Niederstolk.Zum Behördenschießen des Amtes Südangeln kamen 13 Mannschaften ins Festzelt des Stolker Schützenverein von 1909. Der Verein ließ aus Anlass seiner 100-Jahr-Feier die Kommunalpolitiker aus elf von 16 Gemeinden sowie Verwaltung und Polizei mit Luftgewehr und Kleinkaliberbüchse um Wanderpokale schießen.
Die Struxdorfer Gemeindevertreter trafen am besten: Mit 341 Ringen wurden sie Mannschaftssieger und stellten mit Ralf Sommer auch den besten Einzelschützen. Auf den weiteren Plätzen folgten Stolk und Nübel, Tolk, Vorjahressieger Idstedt, das erste Team der Amtsverwaltung, Twedt, Klappholz, Taarstedt, Süderfahrenstedt, Goltoft , Böklund sowie das zweite Team der Südangelner Verwaltung. Den Einzelpokal der Frauen gewann Svenja Linscheid von der Amtsverwaltung mit derselben Ringzahl wie Männer-Sieger Ralf Sommer. Die Pokale übergab Amtsvorsteher Hans-Werner Berlau.
Die Festwoche zum 100-jährigen Bestehen des Stolker Schützenvereins begann mit einem Vergleichsschießen der befreundeten Vereine. Alle Mannschaften bekamen von Ältermann Volker Broer und Kapitän Marco Hansen Erinnerungsgaben an den Abend, an dem das gesellige Zusammenkommen im großen Festzelt im Vordergrund stand.
Ungeachtet der Freundschaftsgeschenke wurde nach den Durchgängen mit Kleinkaliber und Luftgewehr eine Rangfolge ermittelt, die Besten erhielten zusätzlich einen Jubiläumspokal. Dieser ging mit einem deutlichen Vorsprung von zwölf Ringen an die erste Mannschaft der Stolker Sportschützen. Hier erwiesen sich Claus-Peter Ohlsen, Fred Hagge, Klaus-Peter Voß und Alfred Steffen als unschlagbar. Ohlsen gewann auch den Einzelpokal. Tagessieger beim Lichtpunktgewehrschießen wurden Ronald Schreiber vom SV Weißes Roß sowie bei den Jugendlichen Justin Paulsen aus Niederstolk.
Autor: stz, 22.06.2009 
Quelle: www.shz.de