Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



20.03.2009

In der Abrisschule ging’s nochmal richtig zur Sache

Böklund
/
stz

– Feueralarm in Böklund, Struxdorf und Uelsby: Rauch drang aus dem Gebäude des alten Aufbauzugs in der Schulstraße. Was Passanten im Dunklen nicht sehen konnten – es war Disco-Nebel für eine Alarmübung.

Wenige Tage bevor ein Abrissbagger die dorftypische alte Schule für immer verschwinden lässt, hat die Feuerwehr sich auf ihre Art von dem erinnerungsträchtigen Gebäude verabschiedet. Da konnte im Inneren mal richtig zur Sache gegangen werden. Das Szenario wurde „hart an der Wirklichkeit abgearbeitet“.

Die Realität hatte die Brandschützer allerdings schon beim Durchzählen vor dem Einsatz eingeholt: Es waren nicht für alle Übungsteile genügend Aktive erschienen. Im Ernstfall hätte man auf Wehren aus weiteren Orten zurückgreifen müssen. Dafür wurde das, was Gemeindewehrführer Lothar Beusen forderte, zügig und gut umgesetzt – wie etwa die Reaktion der Einsatzkräfte, als sich ein im Nebel verschwundener Atemschutztrupp nicht mehr meldete. Deren Vorgehen lobte Amtswehrführer Klaus Uck in seiner Manöverkritik beim abschließenden heißen Essen im Gerätehaus ausdrücklich.

Autor: stz, 20.03.2009 
Quelle: www.shz.de