Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



24.02.2009

Zerstörungen und Schmierereien: Gemeinde will Täter schnappen
Schäden werden auf 3000 Euro geschätzt / Bevölkerung wird um Hinweise gebeten
Nübel
/
ekn
– Schmierereien an öffentlichen Gebäuden, etwa an den Fenstern der Schule, und wüste Zerstörungen auf dem Sportplatz, ärgern Nübels Bürgermeister Jürgen Augustuin über die Maßen. Er habe dafür kein Verständnis, sagte er. „Die Gemeinde ist schwer betroffen“, stellt der Bürgermeister bei einer Besichtigung des Gemeindesportplatzes fest. So hätten die Randalierer bei ihren nächtlichen Streifzügen auf dem Fußballplatz die obere Eisenstange des Tores verbogen. Die sei nicht mehr reparabel, bedauerte der Vorsitzende des TVK Nübel, Kurt Strahl. Ferner seien Bänke umgesetzt und demoliert werden.

Die Gemeinde werde ihren Anspruch geltend machen und man werde mit aller Macht versuchen, die Täter zu finden und Strafanzeige stellen. Bei einer Begehung mit der Polizei soll die genaue Schadenshöhe ermittelt werden, erste Schätzungen gehen von 2000 bis 3000 Euro aus.

Auch Kurt Strahl, Leiter des TVK Nübel, zeigte sich „schwer erschüttert“ über die „schlimmen Aktivitäten“. Für Hinweise aus der Bevölkerung zur Ergreifung der Vandalen sei der Gemeinderat sehr dankbar, sagte Jürgen Augustin.

 

Autor: Admin Amt Südangeln, 24.02.2009 
Quelle: shz.de - ekn