Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



21.01.2009

Wehrführer zum Löschmeister befördert
Stefan Landsmann leitete erstmals Versammlung
Neuberend
/
ekn
– Zum ersten Mal begrüßte der im November neu gewählte und zwischenzeitlich auch von der Gemeindevertretung im Amt bestätigte neue Wehrführer Stefan Landsmann die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Neuberend zur Jahreshauptversammlung im Gasthof „Zur Eiche“.

Es habe 2008 drei technische Hilfseinsätze gegeben, resümierte der ehemalige Wehrführer Kai Schneider. Erfreulich sei, dass man zwei Jugendfeuerwehrleute als neue Mitglieder für die Amtsjugendfeuerwehr habe gewinnen können.

Als stellvertretender Wehrführer wurde in geheimer Wahl Thomas Staack gewählt. Der stellvertretende Amtswehrführer Lothar Beusen beförderte den neuen Wehrführer Stefan Landsmann sowie Gerhard Strauß zu Löschmeistern und überreichte die entsprechenden Schulterstücke und Urkunden. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Tobias Kasprzak und zu Hauptfeuerwehrmännern wurden Eckhard Clausen und Sönke Kretschmar befördert.

Bei der Wahl des Gerätewarts votierte man für Tobias Kasprzak und als wählte Manuela Naujocks zu seiner Stellvertreterin. Kassenprüfer wurde Kai Schneider, in den Festsausschuss kam Jan Orth. Zum Gruppenführer wurde Eckhard Clausen gewählt. Als neues Mitglied wurde Stefan Obermöller aufgenommen.

Bürgermeister Hans-Helmut Guthardt dankte der Wehr im Namen der Gemeindevertretung. Um den Brandschutz zu gewährleisten, stelle die Gemeinde auch für die Jugendfeuerwehr des Amtes gern die erforderlichen Materialien zur Verfügung.

Die Grüße des Amtes Südangeln überbrachte der stellvertretende Amtswehrführer Lothar Beusen, der auch dem bisherigen Wehrführer Kai Schneider für die gute Zusammenarbeit seinen Dank aussprach. Für sehr wichtig erachtete er in seinem Bericht insbesondere die Lehrgänge für die Atemschutzträger sowie der Fortbildung. Hervor hob Beusen den künftig geltenden Brandschutzbedarfsplan, und betonte die Bedeutung der bis Ende 2009 anzuschaffenden Rauchmelder für den Brandschutz in Wohngebäuden.

 

Autor: shz.de - ekn