Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Öffnungszeiten | Impressum | Datenschutz | Sitemap



07.10.2008

Schnell gelöscht und größeren Schaden verhindert
Feueralarm in Füsing und in Struxdorf / In beiden Fällen Brandursache ungeklärt 
 
Am späten Sonnabendabend wurden die drei Ortswehren der Gemeinde Schaalby alarmiert. Grund: Ein Schuppen mitten in Füsing stand in Flammen. Obwohl der Holzbau, begünstigt durch den starken Wind, bereits in voller Ausdehnung brannte, konnte das Feuer sehr schnell unter Kontrolle gebracht und größerer Schaden vermieden werden. Die Brandursache ist noch nicht ermittelt.

„Wir hatten doppeltes Glück bei diesem Einsatz“, stellte der Füsinger Wehrführer Joachim Bock nach Beendigung der Löscharbeiten fest. „Zum einen sind in der Regel zu dieser Tageszeit genug Kameraden verfügbar, und zum anderen kam der Wind von der richtigen Seite. Bei dieser Windstärke und einer etwas anderen Windrichtung hätte der Brand leicht auf die angrenzenden Häuser übergreifen können“, so Bock weiter.

Am Sonntagmorgen wurden die Wehren aus Struxdorf, Ekeberg und Uelsby zu einem Brand im Zimmer eines Hauses direkt neben dem Struxdorfer Feuerwehrgerätehaus gerufen. Unter Atemschutz konnten die Feuerwehrmänner den Brand, der offensichtlich im Kinderzimmer ausgebrochen war, schnell löschen. Auch in diesem Fall ist die Brandursache noch nicht geklärt.

 

Autor: shz.de - sn