Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



13.12.2017

Böklund investiert in die Infrastruktur

Böklund

 

 Gleich mit dem Haushalt von drei Jahren musste sich die Gemeindevertretung Böklund auf ihrer jüngsten Sitzung beschäftigen. Die Mandatsträger billigten den von der Verwaltung vorgelegten doppischen Jahresabschluss 2016. Der ausgewiesene Überschuss von 337 000 Euro wird der Ergebnisrücklage zugeleitet. Diese hatte zum Jahresende ein Stand von 1,75 Millionen Euro.

Die Baumaßnahme am Dach der Kindertagesstätte Böklund machte einen Nachtragshaushalt für 2017 notwendig. Da sich die Gewerbesteuern um 1,5 Million erhöht haben, ist eine Kreditaufnahme für die 145 000 Euro teure Baumaßnahme nicht erforderlich. Weitere Mehrausgaben waren die Umstellung der Beleuchtung auf LED beim Kindergarten (33 000 Euro), bei der Turnhalle (25 000 Euro) und bei der Straßenbeleuchtung (65 000 Euro). Außerdem musste in Kalksilo und Alarmanlage des Klärwerks investiert werden (19 000 Euro).

Im Gegenzug verzichtete die Gemeinde auf Investitionen von 290 000 Euro im Straßenbereich. Die Erträge erhöhten sich dadurch von vier auf 4,6 Millionen Euro und der Jahresüberschuss von 203 000 Euro auf 456 000 Euro.

Der Haushalt 2018 erwartet Erträge in Höhe von 4,4 Millionen Euro mit einem Jahresüberschuss von 11 400 Euro. Investitionen sind vor allem im Bereich der Infrastruktur geplant. Straßen, ihre Beleuchtung und die Abwasserleitungen sind mit Kosten von 360 000 Euro angesetzt. Die Hebesätze der Realsteuern bleiben gleich mit 330 Prozent bei den Grundsteuern und 340 Prozent bei der Gewerbesteuer. Dadurch reduzieren sich die liquiden Mittel zum Ende 2018 um eine Million Euro auf einen Bestand von 3,2 Millionen Euro. Aufgrund der Kostensteigerungen im Abwasserbereich wird der Erstattungsbetrag für die Anlieferung von Klärschlamm aus Kleinkläranlagen von 9,93 auf 10,25 Euro pro Kubikmeter angehoben. Dies gilt für die Gemeinden Böklund, Havetoft, Klappholz, Stolk, Struxdorf, Süderfahrenstedt und Uelsby.

Autor: ql, 13.12.2017 
Quelle: www.shz.de