Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



07.09.2016

Mehrere Bewerber für Aufbau des Breitbandnetzes

Amtsausschuss Südangeln: Förderanträge an den Bund werden überarbeitet / Beschluss zur Wirtschaftsförderung vertagt
Idstedt

 

Lange Gesichter gab es beim Amtsausschuss Südangeln, als Amtsvorsteher Edgar Petersen bekannt geben musste, dass der einzige Grund für die Einberufung der Sitzung entfalle. Denn der formale Beschluss zur Auftragserweiterung für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises (Wireg) dürfe aus Gründen der Fristenwahrung noch nicht getroffen werden. „Diese Bedingung wurde uns aber erst am heutigen Vormittag bekannt gemacht“, erklärte Petersen. Deshalb habe man die öffentliche Sitzung auch nicht absagen können. Da aber ein Beschluss auf der nächsten geplanten Amtsausschusssitzung am 22. November zu spät ist, wurde diese auf den 6. November vorverlegt.

In seinem Bericht musste Andreas Thiessen, Vorsitzender des Zweckverbands Breitband, bekannt geben, dass die Förderanträge an die Bundesregierung immer noch nicht abgegeben werden konnten. „Die Spielregeln wurden geändert und es wurden Versorgungsgebiete nachgemeldet“, erklärte er die Notwendigkeit einer Überarbeitung der Anträge. Er betonte, dass weiterhin ein hundertprozentiger Ausbau des Glasfasernetzes geplant sei. Nur die Förderhöhe würde sich ändern. Positive Nachrichten gab es von der Ausschreibung zu Aufbau und Betrieb des Netzes. „Es haben sich mehrere Bewerber gemeldet“, verriet er. Genaues will er auf der nächsten Sitzung des Breitbandzweckverbandes am 13. September bekannt geben.

Der Amtsausschuss akzeptierte die Zusammensetzung einer Arbeitsgruppe „Einrichtung einer Bildungs- und Kulturlandschaft Südangeln“. Mitglieder sind die Schulleiter und Schulleiterinnen des Amtes, der Schulverbandsvorsteher, der Schulausschussvorsitzende, die Koordinatorin der offenen Ganztagsschule, der Leiter VHS Südangeln, der Kulturausschussvorsitzende des Kreises, die Bildungskoordinatorin des Amtes sowie bei Bedarf weitere Funktionsträger. Nächste Aufgaben sind die Logo-Entwicklung und der Aufbau einer Internetseite. Da die Sitzung des Amtsausschusses in der Idstedthalle stattfand, nahmen die Mitglieder anschließend an einer Führung teil.

Autor: ql, 07.09.2016 
Quelle: www.shz.de