Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



16.03.2016

Goltoft stimmt Zweckverband zu

Gemeinden im Amt Südangeln wollen sich beim Ausbau des schnellen Internets zusammentun / Überschuss bei der Wasserversorgung
Goltoft

 

Hauptgrund für die Sitzung der Gemeindevertretung Goltoft war der Beschluss eines öffentlich-rechtlichen Vertrages, um einen Breitbandzweckverband Südangeln zu gründen. Dieser hat die Aufgabe, ein Glasfasernetz für schnelle Datenversorgung im Amt einzurichten. Alle Gemeinden des Amtes mit Ausnahme Idstedts, wo die Telekom eigene Pläne hat, beteiligen sich an diesem Projekt. Auch haben die Nachbargemeinden Ulsnis und Schnarup-Thumby Interesse für einen Teil ihres Gemeindegebietes angemeldet. Der Zweckverband wird vermutlich im kommenden Monat gegründet. Zurzeit übernimmt das Amt Südangeln diese Aufgabe. Doch hat eine steuerliche Prüfung ergeben, dass ein Zweckverband eine geeignetere Organisationsform ist. Alle Gemeindevertreter von Goltoft stimmten dem Vertrag zu.

Um den Vorgaben des Kommunalabgabegesetzes Genüge zu tun, wurden die Gebühren der Schmutzwasserbeseitigung für die Jahre 2017 bis 2019 neu kalkuliert. Das Ergebnis ist eine Beibehaltung der Gebühren von 8,50 Euro pro Monat Grundgebühr und einer Zusatzgebühr von 2,35 Euro pro Kubikmeter.

Ein bisher nur provisorisch in der Dorfstraße verlegtes Kabel für die elektrische Versorgung von Straßenlaternen soll jetzt seine endgültige Lage erhalten. Die Mandatsträger beauftragten Bürgermeisterin Carmen Marxsen, den entsprechenden Auftrag für etwa 5000 Euro zu vergeben.

Die Kostenrechnung der Wasserversorgung der Gemeinde für die Jahre 2014 und 2015 wurde zustimmend zur Kenntnis genommen. Es wurde ein Überschuss von 626,94 Euro erwirtschaftet.

Autor: ql, 16.03.2016 
Quelle: www.shz.de