Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



07.03.2015

Schaalby sucht Unterkünfte

100 weitere Asylsuchende kommen dieses Jahr ins Amt Südangeln
Schaalby

 

Im Jahr 2015 werden im Amt Südangeln bis zu 100 weitere Asylsuchende erwartet. Für diese Menschen, die zum Teil mit Nichts hier stranden, werden dringend Unterkünfte benötigt. Schaalbys Bürgermeister Karsten Stühmer bittet daher alle Bürger um Mithilfe bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. „Wem es möglich ist, zu helfen, soll sich bitte beim Kreis oder bei mir melden“, so Stühmer.

Er bedauerte, dass das Kreis-Projekt Glasfaser-Ausbau gescheitert sei, da die Kosten für Schaalby nicht tragbar seien. Es werde nach einer Lösung im Amt gesucht, und auch die Stadtwerke würden als möglicher Partner in dieser Sache in Betracht gezogen. Die Kosten müssten allerdings noch berechnet werden.

Der Finanzausschuss des Gemeinderats hält eine sorgfältige Beobachtung des Haushalts für angeraten, obwohl bei der Sanierung der Turnhalle in Schaalby 12 500 Euro gespart wurden, sei die Lage angespannt.

Außerdem müssen die Kita-Eigentumsverhältnisse noch geklärt werden. Das Gebäude gehört der Kirchengemeinde. Der Kauf der Liegenschaft durch die Gemeinde sei beschlossen, doch es bedürfe erst der Zustimmung des Kirchenkreisrats, der demnächst tagt. Es soll fünf Gruppen geben und alles, was mit Kita zu tun habe, soll in einem gemeinsamen Gebäude stattfinden. Bau- und Veterinäramt müssen noch prüfen und Sicherheitsaspekte müssten geklärt werden, Aus- und Umbau seien jedoch einstimmig beschlossen. Die grobe Schätzung der Baukosten beläuft sich auf 510 000 Euro.

„Der rollende Supermarkt wird sehr gut angenommen“, sagte Bürgermeister Stühmer. Jeden Donnerstag zwischen 9 und 9.30 Uhr komme der fahrende Kaufmann Norman Stehr auf den Sandplatz an der Schule in Schaalby und biete Obst und Gemüse, Backwaren und Molkereiprodukte an. Zudem sollen auch Moldenit und Klensby bald angefahren werden.

Für die nächsten sechs Jahre sind Roland Winkelmann Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Schaalby und Michael Luth sein Stellvertreter. Der Bürgermeister vereidigte sie in der Gemeindevertretersitzung. Für Füsing wurden Joachim Bock als Ortswehrführer und Torge Petersen als Stellvertreter gewählt. Das Füsinger Feuerwehrfahrzeug hat seine besten Zeiten hinter sich und Bürgermeister Karsten Stühmer wurde vom Gemeinderat beauftragt, mit den Planungen für die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges zu beginnen. Wehrführer Roland Winkelmann sprach den Wunsch nach mehr Präsenz der Gemeindevertreter aus, sie sollten „mit den Leuten reden und sich mal sehen lassen“, und lud diese sogleich zur 125-Jahr-Feier der Feuerwehr am 29. und 30. Mai ein.

Autor: Heidi Schultz, 07.03.2015 
Quelle: www.shz.de