Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



07.11.2014

Feuerwehrhaus: Bei den Kosten verschätzt

Um die vorgesehenen Ausgaben einzuhalten, wird der Bau viel kleiner als geplant
Neuberend

 

„Bei der Kostenberechnung für das Feuerwehrgerätehaus kam eine deutlich andere Zahl heraus, als veranschlagt“, erklärte Carsten Mees, Vorsitzender des Neuberender Bauausschusses, in der Sitzung der Gemeindevertretung. Als man im Mai den Auftrag an den Schleswiger Architekten Peter Paustian vergeben hatte, war man davon ausgegangen, dass sich dessen Entwurf mit dem vorgesehenen Investitionsvolumen in Höhe von 800 000 Euro realisieren ließe. Um diesen Kostenrahmen nicht zu sprengen, „mussten wir Flächen einsparen“. Während die Räume der Freiwilligen Feuerwehr kaum betroffen sind, fällt der Gemeinderaum im neuen Entwurf mit 74 Quadratmetern deutlich kleiner aus – insgesamt wurden 100 Quadratmeter eingespart.

Für Vereine, Gemeindevertretung und Freiwillige Feuerwehr sowie für die Nutzung als Wahlraum reiche der Platz aus, betonte Bürgermeister Hans-Helmut Guthardt. Und ergänzte: „Feiern sind da nicht vorgesehen. Wir wollen keine Privat-Gaststätte aufbauen.“ Das wäre laut Schallgutachten auch kaum möglich. Zwar liegen tagsüber keine Einschränkungen vor, nach 22 Uhr jedoch müssen Grenzwerte eingehalten werden. Ausnahmen gibt es: Zwölf Mal im Jahr dürfen sie überschritten werden. Unter diese Regelung fallen aber auch mögliche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr.

Das bisher als Wahlraum genutzte ehemalige Schulgebäude wurde unterdessen verkauft. „Am 1. Februar erfolgt die Übergabe an die neuen Eigentümer“, sagte Guthardt. Bis dahin wolle man die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die künftige Nutzung des Gebäudes für Wohnzwecke schaffen.

Zu den Tagesordnungspunkten gehörte zudem die Übertragung von fünf Aufgaben auf das Amt Südangeln: die Mitgliedschaft in der Wirtschafts- und Regionalentwicklungsgesellschaft, die Förderung des Tourismus, die Aufgaben der Aktivregion Schlei-Ostsee, die Förderung von Jugenderholungsmaßnahmen und die Schulträgerschaft für die Boy-Lornsen-Grundschule Südangeln.

Zudem wurde Hans-Helmut Guthardt Ende September zum Vorsitzenden des Kindergartenausschusses der Gemeinden Neuberend und Nübel gewählt. Nübels Bürgermeister Jürgen Augustin ist sein Stellvertreter.

Autor: maike krabbenhöft, 07.11.2014 
Quelle: www.shz.de