Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



25.03.2014

Entscheidung über Breitband verschoben

Schnelles Internet würde Struxdorf rund 300 000 Euro kosten
Struxdorf

 

Eine Entscheidung sollte noch nicht gefällt werden auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung, dafür aber gab es ausführliche Informationen über das Für und Wider verschiedener Möglichkeiten, die Breitbandverbindung in Struxdorf zu verbessern. Bürgermeister Dieter Thiesen: „Es soll lediglich Informationen geben, die den Gemeindevertretern ermöglichen, auf der nächsten Sitzung eine Entscheidung zu treffen, ob das Thema in naher Zukunft wieder aufgenommen werden kann – auch wenn es fremdfinanziert werden muss.“

Der von der Gemeinde beauftragte Berater erläuterte den Sachstand. Demnach wurde bereits eine Markterkundung ohne Ergebnis durchgeführt. Der Fachmann schätzt die Kosten des Ausbaus auf etwa 300 000 Euro und vermutet, dass aus EU-Mitteln eine Förderung in Höhe von 75 Prozent erteilt wird. Vorbeugend schlug er vor, bei der Auftragsvergabe einen Passus einzufügen, der einen Rücktritt bei entfallender Förderung vorsieht.

Andere Modelle – wie die Breitband-Ertüchtigung durch eine Bürgergesellschaft – sieht er ebenfalls bei der Ausschreibung als Möglichkeiten. Joachim Kock, EDV-Beauftragter des Amtes Südangeln, machte darauf aufmerksam, dass der Breitbandausbau ein unternehmerisches Risiko berge. Der Fördersatz könne durchaus niedriger und die Endsumme auch höher sein. Auch war er nicht sicher, ob die oben angeführte Rücktrittsklausel rechtlich Bestand haben würde. Schließlich äußerte er Bedenken hinsichtlich eines Alleingangs Struxdorfs bei der Breitbandertüchtigung, da dadurch das Breitbandkonzept des Kreises geschwächt würde.

Eine Diskussionen wurde nicht zugelassen, sie wurde auf den 7. Mai verschoben.

Weiteres in Kürze:  Die Mäharbeiten werden an den Gemeindearbeiter vergeben. Eine durch den Orkan geschädigte Kastanie wird noch in diesem Jahr gefällt. Eine weitere wird auf Schäden begutachtet. Müll wird am Sonnabend, 14. April, gesammelt.

Autor: ql, 25.03.2014 
Quelle: www.shz.de