Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



20.03.2014

Fünf Aufgaben für das Amt Südangeln

Böklund

 

Der Vorschlag von Heiko Albert wurde im Amtsausschuss einstimmig angenommen. Der Amtsdirektor hatten den Kommunen fünf Aufgaben vorgeschlagen, die an das Amt Südangeln abgegeben werden sollen. Damit tat das Amt einen weiteren Schritt zur Umsetzung des Paragrafen 5 der Amtsordnung.

Auf Empfehlung des Hauptausschusses (wir berichteten) wird das Amt Südangeln nur für die Gemeinden die Aufgaben in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Tourismus, Aktivregion, Jugendfeuerwehr und Jugendfreizeiten in seiner Verantwortung behalten. Sollte es nicht gelingen, im südlichen Bereich des Amtes einen Schulverband zu gründen, müssen entweder der Bereich Jugendfeuerwehr oder Jugendfreizeit an die Gemeinden zurückfallen – oder über kommunale Verträge geregelt werden.

Wie geplant wird der Lösungsvorschlag jetzt allen Gemeindevertretern des Amtes zugesandt, die dann mehrere Monate Zeit haben, den Vorschlag zu diskutieren. Sollte dann Uneinigkeit herrschen, sollen die Differenzen auf einer Sitzung mit allen Vertretern aller Amtsgemeinden geklärt werden.

Folgende Empfehlungen der Ausschüsse wurden einstimmig ohne große Diskussion beschlossen:

Die Jahresrechnung 2013 wird mit einem Verwaltungshaushalt von 2,5 Millionen Euro und einem Vermögenshaushalt von 364 000 Euro beschlossen. Der Sollüberschuss beträgt 87 000 Euro. Die Anschaffung eines Schleppers für den Bauhof in Höhe von 47 000 Euro wurde als außerplanmäßige Ausgabe genehmigt. Das Amt Südangeln beteiligt sich an der Pflege der Radverkehrswegweisung im Kreis Schleswig Flensburg. Es wird ein Berichtswesen über die Aufgaben und Projekte des Amtes geben. Eine Übersicht darüber wird nach jeder Hauptausschusssitzung als Anlage mit dem Protokoll verteilt.

Autor: ql, 20.03.2014 
Quelle: www.shz.de