Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



13.01.2014

Struxdorf tritt beim Breitband-Ausbau auf die Bremse

Struxdorf

 

Angesichts verschlechterter finanzieller Rahmenbedingungen beschlossen die Gemeindevertreter in Struxdorf einstimmig, den Ausbau der DSL-Versorgung vorläufig zu unterbrechen. Allen Mandatsträgern war das Risiko einer Ausschreibung zu groß, die automatisch zu einer Auftragserteilung mit einem Volumen von rund 300 000 Euro geführt hätte. Die Ausschreibungsunterlagen sollen zwar fertiggestellt, aber noch nicht eingereicht werden.

Nach der Finanzausschusssitzung der Gemeinde Ende vergangenen Jahres, die noch von Überschüssen für das Haushaltsjahr 2014 ausgegangen war (wir berichteten), musste der Finanzausschussvorsitzende Martin Diederichsen die Euphorie in der Gemeindevertretersitzung dämpfen. Denn eine Gewerbesteuerrückzahlung von 50 000 Euro warf diese Berechnungen über den Haufen. Doch es gelang, zumindest einen ausgeglichenen Haushalt mit einem Verwaltungsteil von 908 000 Euro und einem Vermögensteil von 100 800 Euro auf die Beine zu stellen – unter anderem durch Einsparungen bei der Wegeunterhaltung. Bürgermeister Dieter Thiessen betonte aber, dass man die Wege dennoch genauso gut unterhalten wolle wie in den Vorjahren.

Hilfestellung erhielten die Finanzexperten durch die Senkung der Schulverbandsumlage. Auch die Erhöhung der Hebesätze der Grundsteuern A und B auf 295 Prozent sowie der Gewerbesteuer auf 370 Prozent ergab Mehreinnahmen. Trotz allem sank die allgemeine Rücklage auf 212 000 Euro.

Der durch Sturm Christian beschädigte Zaun um den Sportplatz soll durch einen halbhohen Bretterzaun ersetzt werden, der in Eigenleistung errichtet und farblich verschönt werden soll. Der Kindergarten in Struxdorf hat momentan einen Anmeldeüberhang. Aus diesem Grund soll die bereits im vergangenen Sommer beschlossene Tagespflegestelle jetzt realisiert werden.

Autor: ql, 13.01.2014 
Quelle: www.shz.de