Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



26.09.2012

Acht neueWohnungen für Senioren

Neues Konzept für „Boysenhalle“ in Böklund
Böklund

 

Zentraler Punkt der jüngsten Gemeindevertretersitzung in Böklund war die Nutzung des Grundstücks „Boysenhalle“. Dieses durch Grundstückstausch und Abriss einer alten Bretterhalle entstandene Baugrundstück in normaler Dorflage sollte im ersten Denkansatz in drei einzelne Grundstücke zur Wohnbebauung aufgeteilt werden. Jetzt aber stellte ein Investor ein Alternativkonzept mit einer intensiveren Nutzung des 2500 Quadratmeter großen Geländes vor.
Konzept richtet sich an ältere Mitbürger
So sollen auf dem Gelände in drei Blöcken acht ebenerdige Wohneinheiten mit je 65 Quadratmetern Wohnfläche entstehen – zugeschnitten auf ein bis zwei Personen. Das Konzept zielt eindeutig auf ältere Mitbürger. Die Wohnflächen und Zuwegungen sind barrierefrei. Türen, Durchfahrten und Parkmöglichkeiten rollstuhlgerecht. Doch soll es bei der Vermietung keine Altersbegrenzung geben.
Lars Hansen von der Ingenieurgesellschaft Nord erläuterte die zugehörige Abwasserplanung, die aber durch den Anschluss an bestehende Schächte unproblematisch ist. Das Konzept des Investors soll beraten und in einer der nächsten Sitzungen eine Entscheidung darüber getroffen werden.
Zum Projekt der Straßensanierung „Westend“ konnte Hansen die Einhaltung der preislichen Grenzen vermelden. Der Kanalbau ist fast fertig. Die Pflasterarbeiten haben begonnen. Er rechnet mit der kompletten Fertigstellung des gesamten Projekts im November.Bürgermeister Johannes Petersen konnte in seinem Bericht noch keine Lösung für das Gaststättenproblem von Böklund geben. Die Besitzer der Anfang des Jahres geschlossenen Gaststätte „Bosna“ hatten bisher keine Reaktion in Richtung Neueröffnung gezeigt. Dem Bau eines gemeindeeigenen Veranstaltungshauses mit Restauration steht Petersen wegen der hohen Grundkosten und der großen Risiken skeptisch gegenüber. Er kündigte für den 1. November eine Sitzung des Finanzausschusses an.
Autor: ql, 26.09.2012 
Quelle: www.shz.de