Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



16.08.2012

100 Jahre Moldeniter Wehr: Die Jugend feierte kräftig mit

Schaalby

 

Zum 100-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Moldenit wurde auf dem Festplatz im Ort ein Sommerfest veranstaltet. Das für Alt und Jung konzipierte Programm zeigte, welches Engagement die Feuerwehrleute auch für das gesellschaftliche Leben im Ort haben.
Die Jugendfeuerwehr Bezirk Tolk unter Leitung von Björn Wilke bot diverse Geschicklichkeitsspiele und Kinderschminken für die jüngeren Besucher an. Beim so genannten „Menschenkicker“ traten die Mannschaften der drei Schaalbyer Ortswehren und die Jugendfeuerwehr gegeneinander an. Sieger wurde die Moldeniter Wehr. Der DRK-Ortsverein Schaalby sorgte bei Kaffee und Kuchen für Musik und Unterhaltung auf Platt.
„Die Feuerwehr besteht aus Freiwilligen“, lobte der Moldeniter Wehrführer Frank Brammer in seiner Festrede. Dass die Kameraden der Feuerwehr unentgeltlich ihre Freizeit opferten, um sowohl für die Sicherheit in der Region als auch für das gesellschaftliche Leben vor Ort einzutreten, sei keine Selbstverständlichkeit. Dem schloss sich auch Kreisbrandmeister Rainer Erichsen an und erinnerte an die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit, „denn die Jugendfeuerwehrleute sind unsere personelle Unterstützung der nächsten Jahre“.
Vom Engagement der Jugendlichen konnten sich die etwa 200 Besucher anschließend ein Bild machen. Die Ausbilderin Mareike Luth hatte mit 20 jungen Feuerwehrleuten mehrere Tänze einstudiert, die bei den Gästen für Begeisterung sorgten. Die Jugendbläsergruppe, das Orchester der Feuerwehr Moldenit, sorgte im Festzelt für Unterhaltung. Die Musiker um ihren Leiter Malte Trapp gehören erst seit drei Jahren zur Wehr. Während andere Musikzüge wegen Nachwuchsmangels aufgelöst werden, konnten die Moldeniter ihre Mitgliederzahl seit der Gründung von sechs auf 14 Mitglieder mehr als verdoppeln.Auf eine jahrzehntelange Tradition kann die Theatergruppe der Moldeniter Wehr zurückblicken. Feuerwehrleute und deren Angehörige proben jedes Jahr ein humorvolles, plattdeutsches Theaterstück für die Aufführung beim jährlichen Feuerwehrball am ersten Sonnabend im November ein.
fit
Autor: shz, 16.08.2012 
Quelle: www.shz.de