Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



16.08.2012

Klappholzer Gemeinderat sichert Firmenstandort langfristig

 

Einen wesentlichen Schritt für die künftige Entwicklung des Dorfes hat die Gemeindevertretung Klappholz mit der Aufstellung der dritten Änderung des Flächennutzungsplans gemacht: Sobald der Plan in Kraft ist, kann der ortsansässige Lohnunternehmer Horst Henningsen seine Firma im Bereich zwischen den Straßen „Alte Meierei“ und „Moorweg“ erweitern. Damit sichert die Gemeinde den Standort. Henningsen ist Mitglied der Gemeindevertretung, war aber weder bei der Beratung noch bei der einstimmigen Verabschiedung des Beschlusses anwesend.
Ebenso einstimmig beschloss die Versammlung, eine gebrauchte Tragkraftspritze für die Feuerwehr anzuschaffen. Die Anschaffung ist notwendig geworden, weil die existierende Spritze zwar noch ihren Dienst versieht, aber wegen technischer Mängel keine TÜV-Prüfung mehr besteht. Von der Wehr Hostrup, die ein neues Fahrzeug mit Spritze erhält, erwirbt man deren einwandfreie Spritze für 2000 Euro.
Die Gemeindevertretung beschloss, den Pachtvertrag für eine gemeindeeigene Fläche zu kündigen, den Pachtzins zu erhöhen und die landwirtschaftliche Fläche zum Höchstgebot neu anzubieten.Bürgermeisterin Dörte Albrecht gab bekannt, dass der Nübeler Bürgermeister Jürgen Augustin zu einer Informationsveranstaltung über das Feuerwehr-Alarmierungssystem seiner Gemeinde per Sirene und das Handy eingeladen habe. Weiter teilte Albrecht mit, dass der Henri-Dunant-Pokal in diesem Jahr am 8. September in Klappholz ausgetragen wird. ql
Autor: shz.de - ql, 16.08.2012 
Quelle: www.shz.de