Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Dienstgebäude | Öffnungszeiten | Impressum | Sitemap



06.08.2011

Elternbeiträge im ADS-Kindergarten Havetoft steigen

Havetoft

 

Nachdem die Kreiszuschüsse für die Kinderbetreuung gekürzt wurden, steigen in Havetoft die Elternbeiträge für den ADS-Kindergarten. Auch die Gemeinde wird künftig mehr Geld für den Kindergarten aufbringen.
Auf einer Sitzung der Gemeindevertretung Havetoft legte Bürgermeister Peter Hermann Petersen einen neuen Beitragsschlüssel für die Elternbeteiligung vor. Für die Vormittagsbetreuung steigt danach die monatliche Elternbeteiligung von 100 auf 110 Euro für die über dreijährigen Kinder. Die Krippengebühr steigt pro Kind von 150 auf 165 Euro. Auch die Nachmittagsbetreuung wird teurer, und zwar um 20 Euro pro Stunde für die über Dreijährigen und um 25 Euro pro Stunde für die Krippenkinder. Der Gemeindehaushalt wird mit 7000 Euro mehr belastet.
Den Wunsch der Jugendfeuerwehr Böklund, dort Container für die Unterbringung der Wehr aufzustellen, lehnte die Gemeindevertretung ab. Es herrschte Einigkeit darüber, dass die Feuerwehr die Räumlichkeiten im Dorfgemeinschaftshaus in Stolk mitbenutzen kann. Die Container-Beschaffung würde etwa 65 000 Euro kosten, die von den sieben amtsangehörigen Gemeinden aufzubringen wären.
Aus Havetoft kommt ein deutliches Zeichen für den Erhalt der Fahrbücherei. Die Gemeindevertretung akzeptierte die durch die Streichung der Kreiszuschüsse notwendige Erhöhung für die Gemeinde. Diese steigt pro Einwohner von jetzt 1,80 auf 2,40 Euro im Jahr 2013. Die Zahl der Entleihungen liegt in Havetoft bei 2580 Medien.Bürgermeister Petersen teilte mit, dass die Baukosten für eine Photovoltaik-Anlage auf den Dächern der Turnhalle und des Kindergartens etwa 160 000 Euro betragen. Die hohen Kosten sind auf eine notwendige Erneuerung des Turnhallendaches zurückzuführen.
Autor: ql, 06.08.2011 
Quelle: www.shz.de